Tageslichtnutzung versus Kunstlicht

Quelle: colt

Eine wesentliche Komponente spielt bei der zentralen Betrachtung zur Berechnung der Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden heute noch keine so große Rolle, der Energiebedarf für die künstliche Beleuchtung. Bei Nichtwohngebäuden schon wesentlich etablierter, befindet sich das Thema hier immer öfter im Focus der Architekten und Planer. Die künstliche Beleuchtung steht in einer starken Verbindung, um genau zusagen in einer deutlichen Abhängigkeit zum Tageslicht, aber nicht nach dem Prinzip, es wird dunkel, schalten wir das Licht ein, sondern bei der Nutzung des Tageslichts zur Raumbeleuchtung am Tag.

Natürlich bestimmen bauliche Parameter wie Raumtiefe und Höhe, Himmelsrichtung, Anordnung, Größe und Beschichtung der Glasflächen (transparentes Bauteil) und evtl. vorhandener Sonnen- und Blendschutz die natürliche Menge an Licht, die in den Raum eintreten kann. Auch Farbe und Oberflächenbe­­schaffenheit der Innenflächen haben dabei einen Einfluss.

Quelle:Warema

Aber erst mit Tageslicht lenkenden Systemen können Umgebungsvariablen geschaffen und berechnet werden, die dazu geeignet sind das einfallende Tageslicht gleichmäßig in der Raumtiefe zu verteilen, und damit den Kunstlichtanteil zu reduzieren. Es gibt aber aufgrund der vielen Anwendungsfälle, den Einfluss der Himmelsrichtungen, der Umfeldbebauung und dem zur Verfügung stehenden Budget keine „Allround“ Lösung. Jedes Gebäude muss für sich individuell geplant werden. Es gilt dabei auch ganz klar abzuwägen, ob z.B. die Reduzierung der Kühllasten im Sommer nicht der Nutzung von Tageslichtsystemen entgegen stehen. Geschulte Fachleute können diese Parameter berechnen, und entsprechende Szenarien planen, die dann in eine geeignete automatische Steuerungsanlage einprogrammiert werden. Auch hier ist das sinnvolle Zusammenspiel der Komponenten Tageslicht, Kunstlicht, Sonnenschutz, Kühlung und Lüftung über die Steuerung die wesentliche Komponente, die zum Ziel der Energieeinsparung führen wird.

Beachtet werden muss aber auch das Wohlbefinden und die Arbeitsleistung der Menschen, die hinter den Glasflächen leben und arbeiten. Hier kann ganz klar ausgesagt werden, das Tageslicht einen sehr positiven Einfluss auf den Menschen hat. Also ein Thema für den Fachmann, fragen Sie uns einfach.

Unser YouTube Kanal
Besuchen Sie uns auf Facebook
Besuchen Sie uns auf XING
IfGA - Institut für Gebäudeanalytik e.V.
Experten beraten Sie gerne
Aktuelle Videos

Interessanter Bericht über die Wirkungsweise von Rollläden

Zukunft der Energie - Energiemix in Deutschland

VFF - Behagliches Klima mit Fenstern und Sonnenschutz

VFF - Automation mit Smart Home

VFF - Die richtige Reihenfolge bei der Sanierung

VFF - So schützen Sie ihr Haus vor Einbrechern